Kalkablagerungen

Industrien / Nachhaltige Gebäude / Kalkablagerungen

Kalkablagerungen

Wasser unbelastet, Geschmack beibehalten

Die Wasserbehandlung durch AQUA4D® beseitigt Kalkablagerungen vollständig (kurative Wirkung) und nachhaltig, wodurch neue Ablagerungen verhindert werden (vorbeugende Wirkung). AQUA4D® verändert die Struktur der Mineralien, indem Calcit in die feinere Aragonit-Struktur umgewandelt, und schließlich in Ionen umgewandelt wird. Diese verbleiben im Wasser, lagern sich nicht ab, und sind für Organismen verfügbar.


Im Gegensatz zu Wasserenthärtern auf Natriumbasis belässt AQUA4D® das Kalzium und Magnesium im Wasser. Diese Mineralstoffe sind Bestandteile des Kalks, die dem Trinkwasser zusammen mit den anderen Mineralien seinen natürlichen Geschmack verleihen und für den Schutz der Leitungen gegen Korrosion notwendig sind.


Kontaktieren Sie uns, um zu sehen, wie AQUA4D® Ihre Probleme lösen kann.

Nachhaltige Gebäudetechnik

AQUA4D® in Wirtschaftsgebäuden: ein verblüffender Erfolg

Das Problem war außerordentlich lästig: Drei- bis viermal im Jahr musste eine Mannschaft der Pärli AG ausrücken, um die Plattenwärmetauscher der Firma FANUC zu reinigen.

mehr erfahren

Nachhaltige Gebäudetechnik

Wasserenthärter in Wohngebäuden: Eine kritische Würdigung

Je weicher das Wasser ist, desto aggressiver wird es und führt zu Korrosion an Teilen, die mit dem chemisch veränderten Wasser in Berührung kommen. Dies ist auch den Fachleuten bekannt und sollte daher nicht in Gebäuden installiert werden, in denen verzinkte Eisenrohre vorhanden sind.

mehr erfahren

Nachhaltige Gebäudetechnik

Physikalische Wasseraufbereitung: Unterschiede, Betrieb und Effizienzüberwachung

Bei Wikipedia findet man unter dem Begriff "Verfahren der Wasseraufbereitung" unter physikalischen Verfahren eigentlich chemische Verfahren. So heißt es dort z.B. Belüftung, Zerstäubung, Sedimentation, Flotation, Adsorption. Das Wasser wird mit Gasen angereichert, was seine chemische Zusammensetzung direkt verändert.

mehr erfahren